UNESCO Global Geoparks Haute-Provence

2000 wurde der erste Geopark gegründet: in Frankreich und in der Haute-Provence! Er wird der erste einer langen Serie sein, da es heute 127 UNESCO-Geoparks in 35 Länder gibt..
 
Der UNESCO-Geopark Haute-Provence befindet sich im Herzen der Alpes de Haute-Provence und umfasst 67 Gemeinden. Der Hauptsitz befindet sich in Digne-les-Bains, im Musée Promenade. Durch sein außergewöhnliches geologisches Erbe verbindet und fördert er eine ganze Reihe von Kulturerbstätten (Naturgebiete, materielle und immaterielle Kultur), die diesen UNESCO-Geopark weltweit zu einem einzigartigen Ort machen.
 
Der UNESCO-Geopark der Haute-Provence vereint viele Partner: Gastwirte, Hotelbetriebe, Handwerker, landwirtschaftliche Produzenten, Outdoor-Aktivitäten-Profis und Touristenbüros, bei denen Sie einen herzlichen Empfang und eine persönliche Betreuung bekommen werden.

 

I discover with images

 

Für eine bessere Entdeckung des Geoparks der Haute-Provence: 5 Routen

Der UNESCO-Geopark der Haute-Provence bietet 5 Routen, um die 1989 km2 seines weltweit einzigartigen Gebiets zu bereisen. Jede dieser Routen hat ihren eigenen persönlichen Reiz und kann an einem halben Tag (ohne Wanderzeiten) mit dem Auto befahren werden. Auf diesen Routen werden Sie die Kontraste der Gegenden durch mehr als 1330 hergerichteten Anlagen, die mit diesen immensen versteckten Kulturerbe in Zusammenhang stehen, erforschen. Im Laufe Ihrer Tour werden Sie auch die Einwohner und Partner des UNESCO-Geoparks treffen. Ob Gastwirte, Gastgeber, Handwerker, Produzenten, alle sind sie stolz auf ihr Territorium und ihr Wissen und laden Sie ein, ihre Leidenschaft mit Ihnen zu teilen. Jede Route bietet auch eine Reihe von kurzen Wanderungen (von 30 Minuten bis maximal 3 Stunden). Beschrieben sind diese 5 Routen im Dokument UNESCO Geopark Haute-Provence / Karte der Entdeckungen, Routen, Standorte und Partner (erhältlich in den Fremdenverkehrsämtern):
Ab Sisteron:
- die Route der Geschichte, der Wörter und der Steine
- die Route der Zeit.
 
Ab Digne-les-Bains:
- die Route der in der Erde gespeicherten Kunstspuren
- die Route der Berge und Menschen
- die Route der Kieselsteine, Aromen und Lavendel
 

Fokus auf...
Die Route der Zeit

Diese Route lädt Sie zu einer Zeitreise ein. Die Zeit des Menschen und die Zeit der Erde. Geheimnisvolle, bizarre oder sogar rätselhafte Orte prägen ihren Verlauf, sodass diese Route zu einer echten "Initiationsreise" inmitten einer prächtigen Landschaft wird. Mehr Informationen hier

 

Ein geologisches Erbe, das von einem Naturschutzgebiet geschützt wird

Das 1984 gegründete Nationale Naturschutzgebiet der Haute-Provence ist ein grundlegender Partner des UNESCO-Geoparks. Es erstreckt sich über eine Fläche von 230.000 Hektar zwischen den Alpes de Haute-Provence und dem Var und umfasst 2/3 des UNESCO-Geoparks. Es schützt und fördert geologische Standorte, Fossilien an Ort und Stelle, Landschaften mit gefalteten und gebrochenen Schichten. Der Schutz basiert auf zwei Grenzwerten. Zum einen eine Reihe von 18 geologischen Standorten, an denen die Gewinnung und Sammlung jeglicher Form von Fossilien verboten ist. Auf der anderen Seite erstreckt sich auf über 59 Gemeinden ein großes Schutzgebiet, in denen die Gewinnung von Fossilien verboten ist und die Sammlung von naturbelassenen Formen in begrenztem Mengen toleriert wird. Dieses Naturschutzgebiet wird vom Bezirksrat der Alpes de Haute-Provence verwaltet.

Ein Gebiet verbunden mit zeitgenössischer Kunst

Das CAIRN-Kunstzentrum hat es sich zum Ziel gesetzt, seine Umgebungen durch die Augen verschiedener Künstler neu zu lesen, zu interpretieren und neu zu konfigurieren. Gegründet 2000 aus der Zusammenarbeit zwischen dem Gassendi-Museum und dem UNESCO-Geopark der Haute-Provence, entwickelt diese Struktur ihre künstlerischen Aktivitäten heute mit einem doppelten Ziel:
- Ausstellungen vor Ort anzubieten, die von residenten Künstlern produziert werden;
- Dank öffentlicher Kommissionen und europäischen Programmen ist eine Sammlung von Dauerkunstwerken und zeitbegrenzen Kunstinstallationen auf über 200.000 Hektar aufgestellt. Die Kunstwerke, die sich in der Natur und in der temporären Ausstellungshalle befinden, laden zum Spazieren oder Wandern in den Bergen ein.

Wussten Sie...?

Auf der Route der Geschichte, der Wörter und der Steine ist eine Halt erforderlich, um die Kapelle Saint-Amand zu betrachten. Dieses religiöse Gebäude liegt über dem Tal der Sasse auf einer Höhe von fast 1.300 m am Rande des Territoriums von Clamensane und ist ein ehemaliger Wallfahrtsort. Umgeben von einem der schönsten Weihrauch-Wacholderbestände des UNESCO-Geoparks der Haute-Provence. Fußgängerrundweg ca. 5 Stunden.

Découvrir les prestataires partenaires de l'UNESCO Géoparc de Haute-Provence

Authon
Authon

Producteurs partenaires

Producteurs partenaires

Activités partenaires

Activités partenaires

Restaurants partenaires

Restaurants partenaires

Hébergements partenaires

Hébergements partenaires