Orpierre, das Klettererdorf am Hang

Orpierre ist ein charmantes Dorf der Baronnies Provencales, im Tal von Céans, 12 km von Laragne entfernt, im Süden der Hautes-Alpes. Das an den Bergen angebaute Dorf ist auf der ganzen Welt für seine Felsen berühmt, mit denen es geschichtlich und stark leidenschaftlich durch das Klettern verbunden ist !

Die Geschichte von Orpierre...

Hier ist der Stein ein allgegenwärtiger Freund... Der alte lateinische Name von Orpierre bedeutet sogar "steiniges Tal" (Vallis Petrosus). Im Mittelalter wird er in "Valperrus" umgewandelt, dann wechselt er noch mehrmals bis zum aktuellen Namen: Orpierre! Und der Schatz des Dorfes, der leider nicht aus Gold besteht (Or ist Gold in Frz.), ist zweifellos Stein! Die Steine der Felsen, die ihn umgeben heißen: le Suillet 1324 m, le Rocher St-Michel 1216 m, le Rocher du Quiquillon 1025m. Sie bilden einen Rahmen für die alten steinigen Gebäude, die die Seele der Vergangenheit des Dorfes bewahrt haben. Strategisch günstig lag das mittelalterliche Dorf an einem Felsen, umgeben von Stadtmauern und überragt von einer kleinen Burg. Diese schützte die Einwohner und kontrollierte auf der Route der Prinzen von Orange zwischen Italien und Avignon diese obligatorische Durchfahrt. Innerhalb des alten Dorfes muss man sich ein intensives Leben vorstellen, in dem Bürger, Adelige, Handwerker, Kaufleute, Bauern... und ihre Herden in Berührung kamen.

 

I discover with images

 

Orpierre das Klettererdorf am Hang

Nehmen Sie einen gewaltigen Felsen aus hoher Qualität und mit großer Vielfalt, erwärmen Sie ihn 300 Sonnentage im Jahr, fügen Sie eine gute Portion Gemütlichkeit hinzu, mischen Sie alles in einem kleinen Dorf am Fuße der Kletterrouten... das ist das Rezept der herrlichen Felswände von Orpierre, einer der Top 10 Kletterplätzen Frankreichs! Orpierre ist ein "internationales Sonnenziel", in dem die Klettersaison sich von März bis November in einer warmen und provenzalischen Atmosphäre streckt. Mit den Routen, die zwischen 700 m und 1200 m ü.M. liegen sind, können Sie mit der Sonne spielen, sodass Sie im Sommer von einer erfrischende Kühle, im Frühling und Herbst von der Sonne profitieren können.
Völlig von Felsen umgeben, lebt das Dorf im Rhythmus der Jahreszeiten und der Kletterer, die man vom Dorfplatz in voller Aktion in den Überhängen der Wände von Château, Belleric oder Quiquillon betrachten kann. Sie befinden sich wohl in dem Dorf, das sich ganz dem Klettern verschrieben hat!
Mit über 600 bestens ausgestatteten Seillängen in allen Schwierigkeitsgraden (von 3a bis 8c), mit fast flachen bis zu beeindruckenden Hangneigungen, finden alle Kletterer in dieser kleinen Ecke der Südalpen ihr Glück. Fügen Sie einen Kletterladen am Fuße der Felsen, Kletterprofis, die Ihnen zur Verfügung stehen, 2 Kletterhallen in den Campingplätzen von Orpierre und eine freundliche Atmosphäre hinzu... Dann werden Sie nur noch einen Wunsch haben: anhalten und den Aufenthalt genießen, um im Rhythmus von Orpierre zu leben. Alle Kletterrouten sind zu Fuß erreichbar: sie starten direkt vom Dorf aus!

Fokus auf...
die Taubenschläge

Es sind diese merkwürdigen kleinen Häuser, die man oft auf freiem Feld sieht. Ein von 50 cm an 3 Seiten erhöhtes Dach und die glasierten Ziegel rund um die Eingänge schützen die Tauben vor Raubtieren wie den Wieseln, Ratten, Frettchen oder Greifvögeln.

 

Orpierre ist auch für sein blaues Gold bekannt! Wenn Sie im Juli dorthin gehen, können Sie von oben an den Felsen hübsche blaue Flecken in der Landschaft sehen... Dies sind blühenden Lavendelfelder! Unsere Gegend ist für den Anbau von Lavendel ideal; eine Zeit lang gefährdet, kehrt die kleine blaue Blume seit einigen Jahren nach Orpierre zurück, zur großen Freude der Einheimische und der Touristen.
 
Aber Orpierre bietet nicht nur das Klettern; es ist ein Paradies für alle Outdoor-Sportarten... kleine Spaziergänge oder großartige Wanderungen, zu Land, zu Wasser oder in der Luft, zu Fuß, mit dem Pferd oder mit dem Fahrrad... jeder in seinem eigenen Tempo und Stil! Viel Spaß, es ist Zeit, frische Luft zu schnappen und ins Grüne zu ziehen!

Wussten Sie...?

Es sind die Felsen, die in den 80er Jahren Orpierre vor dem Verlassen retteten, und vor allem der Wille einiger Enthusiasten, unter ihnen besonders der ehemalige Bürgermeister M. Raymond CHAUVET, die durch die Entwicklung des Kletterns das Dorf zu neuem Leben erweckten. Die Routenschrauber haben eine Menge Arbeit geleistet. Sie haben die Felsen gepflegt, gemeißelt, die Klippen gesichert und Routen geöffnet, um Ihnen das Glück zu geben, sicher zu klettern zu können, unabhängig vom Niveau.