Die Meouge-Schlucht

Natura 2000 Schutzgebiet

Im Herzen des Regionalen Naturparks der Baronnies Provençales, 5 km südwestlich von Laragne, verbinden die Schluchten des Méouge die Drôme Provençale zu den Hautes-Alpes durch eine kleine Straße, entlang derer sich der Méouge-Fluss etwa zehn Kilometer zwischen Barret sur Méouge und Châteauneuf de Chabre schlängelt. Der türkisfarbene Fluss fließt ganz tief in grünen Canyons, die von Hitze und Licht durchflutet werden, kaskadenartig, wo er Strudel, Wasserlöcher, polierte Kieselstrände bildet. Die Schlucht der Méouge, die als Wunder der Hautes-Alpes bezeichnet wird, ist fürs Schwimmen und Wandern bekannt. Sie wurde als biologisches Reservat eingestuft und gehört zu den Juwelen des Sisteron-Buëch Gebiets.
 
Neugierige werden mit Interesse die Informationstafeln über Fauna, Flora und Geologie lesen: „Sie befinden sich hier in einem Natura 2000-Gebiet wo Pflanzen aus den Alpen, der Provence, dem Mittelmeerraum und sogar der iberischen Halbinsel und Nordafrika prosperieren. Der Ort bietet eine große Vielfalt an natürlichen Habitaten (Fluss, Klippen, Kalkstein-Tuff, Wald), in denen bemerkenswerte Arten wie die südliche Barbe oder die Perleidechse leben. Weitere Informationen zu Geologie, Fauna und Flora bekommen Sie in unserer Audio-Entdeckungstour.
 
Liebhaber alter Bauten können die alte romanische Brücke mit drei Bögen, die sich noch in sehr gutem Zustand befindet, sowie die Überreste einer Mühle, die 1901 von einer Flut weggespült wurde, bewundern. Erstere wird oft fälschlicherweise als "römische Brücke" bezeichnet. Sie stammt wahrscheinlich aus dem 14. Jahrhundert! Oberhalb der Schlucht bietet das auf einem Felsen gelegene Dorf Pomet einen schönen Aussichtspunkt.

 

I discover with images